staubwedler

Gemütlich auf den Wallberg

Der Wallberg zählt zu Münchens Hausbergen. Er liegt am südlichen Ende des Tegernsees und bietet mit seinen 1.722m eine wunderschöne Fernsicht. Diesmal war ich faul und habe mich mal ganz relaxed in die Gondel bei Rottach-Egern gesetzt und mich auf die Bergstation in 1.623m gondolieren lassen.

Vom Panoramarestaurant hat man schon eine gute Sicht – vorallem rüber zur kleinen Kapelle.

Die letzten 100 Meter von der Bergstation zum Gipfel, geht’s dann doch zu Fuß weiter. Der Weg ist anfang sehr einfach. Doch wechselt dieser, je näher man sich dem Gipfel nähert, sehr in einen Klettersteig. Ohne Wanderschuhe sollte man hier nicht rauf – auch wenn einige Touristen das mit ihren Sandalen nicht so genau nehmen.


Kurz vorm Gipfel gibt es noch ein paar Startrampen für Paraglider.


Am Gipfel angekommen hat man vom prachtvollen silbernen Eisenkreuz eine herrliche Sicht über den Tegernsee und auf das Alpenpanorama ringsum.



Nach dem Abstieg ging’s dann noch einen kleinen Abstecher rüber zur frisch renovierten Kapelle und wieder gemütlich bergab mit der Gondel.

Ein kleiner schöner Ausflug – vorallem für untrainierte gut geeignet. Nur Bergschuhe/Wanderschuhe sollte man als Grundaustattung nicht vergessen!